Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Paarberatung

... ist eine Beratung, die in Fragen von Ehe und Partnerschaft Unterstützung anbietet. Eheberatung wird von verschiedenen Stellen der Kirchen, größerer Gemeinden und sozialen Verbänden und Beratern in eigener Praxis angeboten.

Voraussetzungen für eine effektive und erfolgreiche Beratung sind, dass beide Partner am Beratungsprozess teilnehmen und die Einsicht gewinnen, dass nur gemeinsame Bemühungen ans Ziel führen. Der Berater muss von beiden Ratsuchenden Akzeptanz erhalten, damit eine gemeinsame Arbeit möglich ist. Wichtig ist auch die Position des Beraters, der mit der Grundannahme, dass eine „gestörte“ Beziehung nie „Schuld“ nur eines Partners ist, die Beratung beginnt.

In die Paarberatung kommen Männer und Frauen mit ihren ganz persönlichen Fragen. Den wenigsten von ihnen mangelt es an Wissen um die notwendigen Dinge für stimmiges, sinnerfülltes Leben. Sie suchen Unterstützung und Wege bei der Suche und Umsetzung ihrer individuellen Antworten auf die Herausforderungen ihres Lebens.

Beratung meint hier nicht die bildungsmäßige Vermittlung von beziehungsrelevantem Wissen, sondern die Implementierung von Beziehungskompetenz in das jeweilige individuelle Lebenskonzept.

Die Förderung und Stärkung der Eigenständigkeit der ratsuchenden Frauen und Männer war und ist zentrales Ziel von Beratung.

Wesentliches Ziel von Paar- und Eheberatung ist es den Einzelnen, Paare und Familien zu befähigen, ihre Konflikte zu verarbeiten und ein höheres Maß an persönlicher Entfaltungs- Beziehungs- und Partnerschaftsfähigkeit zu erreichen.

Familienberatung

... unterstützt die Bemühungen in Familien bei Lösungen familiärer Probleme und will beratend zur Seite stehen.

Das wichtigste Ziel der Familienberatung ist die Stärkung der Erziehungskraft und die Verbesserung der Beziehungen innerhalb des Familiensystems. Durch die Aktivierung von Ressourcen, die in der Familie liegen, werden Möglichkeiten zur selbstständigen Lösung familiärer Probleme frei. Familienberater geben Hinweise, Impulse und Anregungen und versuchen gemeinsam mit der Familie Lösungswege und Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Wichtig ist, dass die Familie zur Problembewältigung selbst aktiv wird, indem sie die erarbeiteten Lösungen umsetzt. Hier wirkt der Familienberater als Trainer bei der schrittweisen Einübung und Umsetzung unterstützend mit.

Der Beratungsprozess umfasst drei Stufen (nach Schneewind):Erfassung des "Ist-Zustandes": Auseinandersetzung mit und Verstehen der aktuellen Problemlage

Erfassung des "Soll-Zustandes": Entwicklung und Bewertung von Zukunftsbildern und präzise Beschreibung der Ziele.

"Soll-Zustand" wird in die Realität umgesetzt. Die Ratsuchenden werden bei der Verwirklichung der Ziele unterstützt.Zudem werden drei Formen der Beratung (nach Schneewind) unterschieden:krisenbezogene Beratung: bei Familien in Notsituationen

problembezogene Beratung: Umfassende Informationen über das spezifische Problem

präventive Beratung: dient der Aufklärung und Kompetenzentwicklung der Familie.